Echo-Nach­fol­ger Opus Klas­sik wird am Sonn­tag ver­lie­hen

Die Presse - - FEUILLETON -

Nach dem An­ti­se­mi­tis­mus-Skan­dal um den deut­schen Mu­sik­preis Echo, der das En­de die­ser Mar­ke und auch der Ab­le­ger Echo Jazz und Echo Klas­sik be­deu­tet hat, wird am Sonn­tag erst­mals ei­ne Nach­fol­ge­r­aus­zeich­nung ver­ge­ben: Der Opus Klas­sik wird vom neu ge­grün­de­ten Ver­ein zur För­de­rung der Klas­si­schen Mu­sik ver­lie­hen, und zwar un­ab­hän­gig vom Bun­des­ver­band Mu­sik­in­dus­trie, der bis­her für den Echo ver­ant­wort­lich war, heu­er al­ler­dings noch mit Re­gu­la­ri­en und ei­ner Ju­ry, die je­nen des Echo fol­gen. Für ihr Le­bens­werk wird die So­pra­nis­tin Chris­ta Lud­wig aus­ge­zeich­net; Sän­ger des Jah­res sind Dia­na Damrau und Juan Die­go Flo­rez.´ Der Di­ri­gen­ten­preis geht an den Stutt­gar­ter Ge­ne­ral­mu­sik­di­rek­tor Cor­ne­li­us Meis­ter für ei­ne Ein­spie­lung mit dem ORF-Radio-Sym­pho­nie­or­ches­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.