Ac­ces­soires – Si­sis stän­di­ge Be­glei­ter

Geschichte - - SISIS MODEGEHEIMNISSE -

Hü­te, Hand­schu­he und Schirm wa­ren die wich­tigs­ten Ac­ces­soires je­der Da­me. In Si­sis Ju­gend wa­ren „Kapott­hüt­chen“klei­ne, reich ver­zier­te Hüt­chen, die nur den Hin­ter­kopf be­deck­ten, mo­dern. Im­som­mer grif­fen­die Da­men zu „Flo­ren­ti­ner-hü­ten“, breit­krem­pi­gen Stroh­hü­ten, ver­ziert mit Schlei­ern oder Blü­ten. Kei­ne Da­me von Welt, schon gar kei­ne Kai­se­rin, ver­ließ ihr Heim oh­ne Hand­schu­he. Selbst zu Ball­klei­dern wur­den ho­he Hand­schu­he ge­tra­gen, sie wa­ren aus dün­nem Gla­cé-le­der oder zar­ter Baum­wol­le. Son­nen­schir­me wur­den im­mer mehr zum Lu­xus­ge­gen­stand: Sie wa­ren reich ver­ziert, die Grif­fe wa­ren aus Perl­mutt oder El­fen­bein ge­schnitzt, aber kaum mehr ge­gen die Wit­te­rung ge­eig­net. Und Fä­cher wa­ren Si­sis stän­di­ge Be­glei­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.