Si­sis le­gen­dä­rer Ru­bin-look

Geschichte - - SISIS MODEGEHEIMNISSE -

Si­si ver­ab­schie­de­te sich als Mär­chen­fee von ih­ren Zeit­ge­nos­sen: Das Ge­mäl­de, das die Kai­se­rin im präch­ti­gen gold­be­stick­ten und mit Pelz be­setz­ten Ga­la­kleid zeigt (rech­te Sei­te), ist das letz­te of­fi­zi­el­le Por­trät der Kai­se­rin, für das sie Mo­dell stand. Es wur­de aus An­lass der Fei­er­lich­kei­ten zum 25. Hoch­zeits­tag des Kai­ser­paa­res in Auf­trag ge­ge­ben, Eli­sa­beth war zu die­sem Zeit­punkt 42 Jah­re alt. Auf die­sem Bild trägt Si­si das be­rühm­te Ru­binSet Kö­ni­gin Ma­rie An­toi­net­tes (sie­he Re­plik oben), das aus ei­nem Di­a­dem, ei­nem Col­lier, zwei Arm­bän­dern so­wie ei­ner Bru­stund zwei Är­mel­schlie­ßen be­stand. Nach Aus­bruch der Fran­zö­si­schen Re­vo­lu­ti­on im Jahr 1789 fand das Ru­bin-set über Ver­wand­te wie­der nach Wi­en. Im Jahr 1875 wur­den Ma­rie An­toi­net­tes Ju­we­len von den Hof­ju­we­lie­ren Kö­chert für Si­si neu ge­fasst. Der le­gen­dä­re Ru­bin­schmuck der Habs­bur­ger stand aus­schließ­lich Si­si zur Ver­fü­gung, kein an­de­res Fa­mi­li­en­mit­glied durf­te ihn tra­gen. Seit 1918 gilt das be­rühm­te Ru­binSet als ver­schol­len.

Das letz­te of­fi­zi­el­le Ge­mäl­de der Kai­se­rin. Es ent­stand an­läss­lich der sil­ber­nen Hoch­zeit des Kai­ser­paa­res im Jahr 1879. Si­si trägt den be­rühm­ten Ru­bin-schmuck.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.