Veil­chen-ge­fro­re­nes

Geschichte - - ZU TISCH M IT SISI -

Fri­sche Veil­chen lässt man in Milch auf­ko­chen und aus­zie­hen, pas­siert sie, be­rei­tet da­mit ei­ne Crè­me á l’ An­g­lai­se, färbt sie vio­lett und ge­friert sie. An­mer­kung:

Crè­me á l’an­g­lai­se = Zu­cker ver­rührt mit Ei­gelb, ver­mischt mit Milch und Va­nil­le, auf­ge­kocht.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.