PRO­TO­KOLL vom 31. Jän­ner 1889

Geschichte - - WOHIN MIT DER ZWEITEN LEICHE? - Ge­org Graf Stockau Alex­an­der Bal­taz­zi

Mit die­sem Pro­to­koll wur­de die heim­li­che Be­stat­tung von Ma­ry Vet­s­e­ra auf dem Fried­hof von Hei­li­gen­kreuz ge­recht­fer­tigt. Der­wie­ner Hof hat wi­der bes­se­res­wis­sen auf diet­o­des­ur­sa­che „Selbst­mord“be­stan­den.

Am 30. Jän­ner 1889 mor­gens wur­de im Ge­mein­de­ge­biet Mayerling ein weib­li­cher Leich­nam auf­ge­fun­den. Der Herr Leib­arzt Dr. Franz Auck­en­tha­ler con­sta­tiert zwei­fel­los Selbst­mord mit­tels Schuss­waf­fe. An dem lin­ken Stirn­wand­bei­ne be­fin­det sich ein 5 cm lan­ger, 3 cm brei­ter lap­pi­ger Sub­stanz­ver­lust der Haut, in des­sen Um­ge­bung die Haa­re ver­sengt sind; es ist die­se al­so die Ein­tritts­öff­nung des Pro­jek­tils. Der Schuss­ka­nal geht quer durch das Ge­hirn und en­det 2 cm ober dem äu­ße­ren rech­ten Ge­hör­gang, hier ei­ne schma­le kan­ti­ge Aus­schus­s­öff­nung bil­dend. Die Kno­chen um Ein­und Aus­schuss sind rings­her­um zer­split­tert, eben­so auch die Schä­del­de­cke. Sonst ist kei­ne Ver­let­zung wahr­zu­neh­men. Die Ver­let­zung ist ab­so­lut töd­lich und muss­te der Tod au­gen­blick­lich ein­ge­tre­ten sein. Am Rü­cken und an den un­te­ren Ex­tre­mi­tä­ten be­fin­den sich zahl­rei­che To­ten­fle­cken.

Der mit­ge­fer­tig­te Herr Ge­org Graf Stockau so­wie der gleich­falls mit­ge­fer­tig­te Herr Alex­an­der Bal­taz­zi agno­scie­ren den Leich­nam als je­nen ih­rer Nich­te, der am 19. März 1871 in Wien ge­bo­re­nen Ma­rie Alex­an­d­ri­ne Frei­en von Vet­s­e­ra, Toch­ter des seit­her ver­stor­be­nen Herrn Al­bin Frei­herrn von Vet­s­e­ra und der Frau He­le­ne Frei­in von­vet­s­e­ra, geb. Bal­taz­zi.

So­hin wird der Leich­nam über An­su­chen des Ver­tre­ters der Fa­mi­lie, Gra­fen Stockau, fort­ge­führt und die­ses Pro­to­koll der po­li­ti­schen Be­hör­de zur wei­te­ren Amts­hand­lung über­ge­ben.

Dr. Hein­rich Sla­tin

Hof­se­kret­wr im Oberst­hof­mar­schall­am­tes sei­ner K. u. K. apost. Ma­jest­wt

Dr. Franz Auck­en­tha­ler

K. u. K. Leib­arzt

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.