KAI­SER FRANZ JO­SEPH – Gab es Kon­flik­te mit dem ge­lieb­ten Über­va­ter?

Geschichte - - DER UNANGEPASSTE KRONPRINZ -

Die­se Wor­te sag­te Kai­ser Franz Jo­seph nur we­ni­ge Wo­chen nach Ru­dolfs Tod. Es wur­de viel spe­ku­liert über die an­geb­lich schwie­ri­ge Be­zie­hung des Thron­fol­gers zu sei­nem Va­ter, ein schwe­rer Kon­flikt, ein gro­ßer Streit vor Ru­dolfs Tod, hät­te den Kron­prin­zen an­geb­lich mit in den Selbst­mord ge­trie­ben. Kri­ti­scher Be­trach­tung hal­ten die­se Be­haup­tun­gen aber nicht stand. Der nüch­ter­ne, aus­ge­gli­che­ne, bo­den­stän­di­ge Kai­ser Franz Jo­seph mag zwar ei­ne ganz an­de­re Per­sön­lich­keit ge­habt ha­ben, als sein zer­ris­se­ner hoch­e­mo­tio­na­ler Sohn, der ge­gen­sei­ti­ge Re­spekt vor­ein­an­der lässt sich aber durch vie­le Kor­re­spon­den­zen und Äu­ße­run­gen Ru­dolfs be­le­gen. Zwei­fel­los litt Ru­dolf un­ter der über­gro­ßen Gestalt sei­nes Va­ters, der be­reits ab sei­nem 50. Le­bens­jahr die Au­ra des Unan­tast­ba­ren hat­te. Dass der Kai­ser sei­nen Sohn je­doch po­li­tisch kalt­stell­te, stimmt so nicht. Neue­re For­schun­gen und die kri­ti­sche Aus­wer­tung der Kor­re­spon­denz zwi­schen dem Kai­ser und sei­nen Mi­nis­ter­prä­si­den­ten er­ga­ben, dass Franz Jo­seph sehr wohl man­che Vor­schlä­ge sei­nes Soh­nes di­rekt an die Spit­zen des Staa­tes wei­ter­gab – auch wenn die­se In­ter­ven­tio­nen für Ru­dolfs Ge­schmack zu sel­ten wa­ren. Völ­lig kon­trä­rer Mei­nung wa­ren Va­ter und Sohn hin­ge­gen, was die Be­ra­ter des Kai­sers be­traf. Die Meis­ten lehn­te Ru­dolf glatt­weg ab und ver­such­te hin­ter den Ku­lis­sen ge­gen sie Stim­mung zu ma­chen. Trotz al­ler po­li­ti­schen Dif­fe­ren­zen gab es bis zum Schluss we­der ei­nen Ab­bruch der Be­zie­hung noch den ei­nen, gro­ßen Streit, der Ru­dolf an­geb­lich zu ei­nem Selbst­mord ge­trie­ben hät­te.

„Ru­dolf war ein gu­ter Sohn. Er war ge­scheit. Er war ein klu­ger Kopf. Ich hat­te mich nie über ihn zu be­kla­gen.“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.