KRON­PRINZ RU­DOLF – Mäd­chen­schwarm und Su­per­star

Geschichte - - DIE JUNGE MARY VETSERA -

Der be­lieb­tes­te „Star“sei­ner Zeit und Schwarm al­ler jun­gen Kom­tes­sen und Töch­ter aus gut­bür­ger­li­chem Haus war Kron­prinz Ru­dolf.

Er war Idol und Mäd­chen­schwarm, ver­kör­per­te die künf­ti­ge Macht und hat­te auch noch den Ruf, äu­ßerst char­mant und volks­tüm­lich zu sein. Bei öf­fent­li­chen Auf­trit­ten wur­de er um­ju­belt, man dräng­te in sei­ne Nä­he, und Frau­en je­den Al­ters und je­den Stan­des bo­ten sich dem jun­gen Thron­er­ben ge­ra­de­zu an. Für her­an­wach­sen­de Mäd­chen er­füll­te Ru­dolf je­ne Funk­ti­on, die heu­te Ju­gend-ido­le ha­ben: Er war der ma­kel­lo­se Mär­chen­prinz, auf den un­er­füll­te Träu­me pro­ji­ziert wur­den. Auch die Groß­mut­ter des Film­stars Ro­my Schnei­der, der Burg­thea­ter-star Ro­sa Al­bach Ret­ty, schwärm­te in sei­ner Ju­gend für den Kron­prin­zen: „Da­mals hat­ten wir Back­fi­sche von der Ste­ckel’schen Hö­he­ren Töch­ter­schu­le für Kron­prinz Ru­dolf ge­schwärmt wie die heu­ti­gen Vier­zehn­jäh­ri­gen für ei­nen Fil­mund Fern­sehlieb­ling. Sei­ne Fo­to­gra­fie tru­gen wir wie ei­nen Schatz im Schul­ran­zen her­um!“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.