Fall Maa­ßen: SPD droht mit En­de der Ko­ali­ti­on

Heute - Oberösterreich Ausgabe - - Welt Heute -

Die Neo­na­zi-Vor­fäl­le in Chem­nitz wer­den zur Zer­reiß­pro­be für die deut­sche Re­gie­rung: Die SPD for­dert die Ab­set­zung von Ver­fas­sungs­schutz­prä­si­dent Hans-Ge­org Maa­ßen – und winkt mit GroKo-Aus.

Nach dem Mord an ei­nem Deut­schen in Chem­nitz in Sach­sen wa­ren (auch) Rechts­ex­tre­me in der Stadt auf­mar­schiert – zu se­hen auf Vi­de­os. Maa­ßen aber zwei­fel­te de­ren Echt­heit an, sag­te, er kön­ne kei­ne „Hetz­jagd“auf Aus­län­der er­ken­nen. Spä­ter re­la­ti­vier­te er die Aus­sa­gen, de­men­tier­te auch, Kon­tak­te zur AfD zu ha­ben.

Der SPD (und nun auch der FDP) reicht es: Sie for­der­ten ei­ne Ab­set­zung von Maa­ßen. „Für die SPD-Par­tei­füh­rung ist völ­lig klar, dass Maa­ßen ge­hen muss“, er­klär­te Ge­ne­ral­se­kre­tär Lars Kling­beil. Ein­zel­ne Ab­ge­ord­ne­te droh­ten mit dem En­de der Ko­ali­ti­on.

Kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel rief In­nen­mi­nis­ter See­ho­fer und SPD-Che­fin Nah­les zur Kri­sen­sit­zung, nach zwei St­un­den wur­de ver­tagt. Zwei Mo­na­te nach dem letz­ten Kon­flikt steht die GroKo er­neut vorm Plat­zen

In­nen­mi­nis­ter See­ho­fer mit Maa­ßen

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.