15 % der Mi­gran­ten mit Wer­ten Ös­ter­reichs nicht ein­ver­stan­den

Heute - Oberösterreich Ausgabe - - Politik Heute -

Den be­reits ach­ten In­te­gra­ti­ons­be­richt prä­sen­tier­te ges­tern die zu­stän­di­ge Mi­nis­te­rin Kn­eissl. Auf 110 Sei­ten wer­den sämt­li­che Kenn­zah­len zum The­ma auf­ge­lis­tet. Die wich­tigs­ten Fak­ten:

■ 23 % der ös­ter­rei­chi­schen Ge­samt­be­völ­ke­rung ha­ben mitt­ler­wei­le Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund – ei­ne Stei­ge­rung um 7 % in­ner­halb von zehn Jah­ren.

■ 25 % der ös­ter­rei­chi­schen Schü­ler spre­chen zu Hau­se nicht Deutsch. An ei­ni­gen Schu­len in Wi­en liegt die­ser Wert so­gar bei 73 %.

■ 32 % der Per­so­nen mit Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund emp­fin­den eher Zu­ge­hö­rig­keit zu je­nem Staat, aus dem sie Mi­nis­te­rin Ka­rin Kn­eissl selbst oder ih­re El­tern stam­men, als zu Ös­ter­reich. Im Jahr 2017 wa­ren es so­gar mehr als 38 %.

■ 15 % der Mi­gran­ten sind mit den Wer­ten und Zie­len der ös­ter­rei­chi­schen Ge­sell­schaft nicht oder eher nicht ein­ver­stan­den. Bei Tür­kisch­stäm­mi­gen be­trägt die­se Ab­leh­nung so­gar 25,5 %.

■ 67 % der Asyl­wer­ber wa­ren im Vor­jahr männ­lich. Das In­te­gra­ti­ons­mi­nis­te­ri­um rech­net jetzt mit ei­nem An­stieg beim Fa­mi­li­en­nach­zug. „In­te­gra­ti­on ist ein Ma­ra­thon, kein Sprint. Man darf kei­ne Wun­der er­war­ten“, so Kn­eissl

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.