Lehnt Van der Bel­len FP-Rich­ter ab?

Um­strit­te­ner Küs­sel-Be­kann­ter soll ans Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt

Heute - Oberösterreich Ausgabe - - Politik Heute - (da­mals FP-Chef Stra­ches Se­kre­tä­rin, heu­te FPKlub-Mit­ar­bei­te­rin, Anm.)

In Jus­tiz­krei­sen bro­delt es. Hu­bert Keyl, Ex-Re­fe­rent von FPMan­da­tar Mar­tin Graf, soll Rich­ter am Bun­des­ver­wal­tungs­ge­richt wer­den. Dort wird auch über Asyl­ver­fah­ren ent­schie­den.

Der Ju­rist wur­de ei­ner brei­te­ren Öf­fent­lich­keit be­kannt, als er 2010 in ei­ne Schlä­ge­rei vor ei­nem Rot­licht­lo­kal am Wie­ner Gür­tel ver­wi­ckelt ge­we­sen sein soll. Sei­ne Frau Eli­sa­beth

soll im Tu­mult Neo­na­zi Gott­fried Küs­sel zu Hil­fe ge­ru­fen ha­ben.

Keyl fin­det sich nun als ei­ner von zehn Vor­schlä­gen auf ei­ner Lis­te, die Tür­kis­Blau an den Bun­des­prä­si­den­ten über­mit­telt hat.

Van der Bel­len kann ent­schei­den, ob er die­ses „Er­nen­nungs­ver­fah­ren“, das üb­ri­gens am Don­ners­tag noch nicht in der Hof­burg ein­ge­langt war, un­ter­schreibt. Da­vor wird es von der „Ab­tei­lung für ver­fas­sungs­recht­li­che An­ge­le­gen­hei­ten“über­prüft. Der Prä­si­dent muss nicht die kom­plet­te Lis­te ab­leh­nen, er könn­te wie bei Mi­nis­ter-Er­nen­nun­gen ein­zel­ne Vor­schlä­ge strei­chen

Van der Bel­len

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.