Flo­ri­da-Leo: Ban­gen vor der ers­ten An­hö­rung vor Ge­richt

■ Heu­te ent­schei­den­der Termin ■ Wird An­kla­ge er­ho­ben oder nicht?

Heute - Oberösterreich Ausgabe - - Oberösterreich Heute - Mip

Für den in den USA fest­ge­nom­me­nen Mühl­viert­ler Leo S. (18) ist heu­te Tag der Ent­schei­dung. An­kla­ge oder doch ein Deal, der ihm die Frei­heit bringt? Sei­ne El­tern fie­bern mit ihm in Flo­ri­da mit.

Um 9 Uhr Orts­zeit (15 Uhr in Ös­ter­reich) be­ginnt im Ge­richt von Sa­ra­so­ta in Flo­ri­da die ers­te ge­richt­li­che An­hö­rung. Da­bei geht es um die Fra­ge, ob sich der jun­ge Mühl­viert­ler schul­dig be­kennt oder nicht.

Leo S. be­kann­te sich aber be­reits schrift­lich nicht schul­dig. Sein Anwalt hat vor Ge­richt er­wirkt, dass er gar nicht per­sön­lich er­schei­nen muss.

Wird An­kla­ge ge­gen ihn er­ho­ben, wird auch gleich ein wei­te­rer Ge­richts­ter­min fest­ge­legt.

Wie be­rich­tet, wird dem Schü­ler aus Mit­ter­kir­chen (Bez. Perg) vor­ge­wor­fen, Sex mit ei­ner Un­mün­di­gen (Aman­da S., 15) ge­habt und so­mit ge­gen das Schutz­al­ter von 16 Jah­ren ver­sto­ßen zu ha­ben. Die ma­xi­ma­le Stra­fe be­trägt in die­sem Fall 15 Jah­re Haft.

Al­ler­dings soll ihn Aman­da S. ge­täuscht ha­ben, sie soll ge­sagt ha­ben, sie sei über 16 Jah­re alt. Im Hin­ter­grund lau­fen in­ten­si­ve Ver­hand­lun­gen zwi­schen Ver­tei­di­gung und Staats­an­walt­schaft. Es wird an ei­nem Deal ge­ar­bei­tet, um ihm ei­ne Ge­fäng­nis­stra­fe zu er­spa­ren. Der­zeit ist Leo S. auf frei­em Fuß, sei­ne El­tern sind seit Wo­chen in den USA

Leo S. mit sei­nen El­tern; rechts: Aman­da S., 15

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.