1:5! Mi­lan er­teil­te Aus­tria Lehr­stun­de

Mi­lan ge­winnt Eu­ro­pa-Le­ague-Hit vor 30.000 Fans im Hap­pel-Oval Dop­pelt bit­ter: Wie­ner ver­lie­ren die kom­plet­te In­nen­ver­tei­di­gung

Heute - Wien Ausgabe - - Vorderseite -

Pic­ca­ta Mi­la­ne­se statt Wie­ner Schnit­zel! Mil­ans Su­per­stars wa­ren für die Aus­tria im ers­ten Spiel der Eu­ro­pa-Le­ague-Grup­pen­pha­se ein paar Num­mern zu groß, pa­nier­ten die „Veil­chen“im Pra­ter-Oval mit 5:1. Nach zehn Mi­nu­ten führ­ten die Ita­lie­ner be­reits 2:0, nach 20 stand es 3:0. Weil die Aus­tria Cal­ha­nog­lu und Sil­va nicht hal­ten konn­te! Der Tür­ke schoss das ers­te Tor (7.), be­rei­te­te die zwei nächs­ten des Por­tu­gie­sen vor (10., 20.). Der ein­ge­wech­sel­te Bor­ko­vic ließ die Aus­tria nach der Pau­se kurz hof- fen, be­zwang Mi­lan-Star­goa­lie Don­na­rum­ma nach Ecke von Holz­hau­ser per Kopf (47.). Doch wie­der Sil­va (56.) und Su­so (63.) sorg­ten vor 30.000 Fans schnell wie­der für kla­re Ver­hält­nis­se. „Das Spiel war nach zehn Mi­nu­ten vor­bei, da ha­ben wir uns nicht gut an­ge­stellt. Am En­de wa­ren wir in al­len Be­lan­gen haus­hoch un­ter­le­gen. Wir sind jung, ler­nen noch“, er­klär­te Coach Fink. „Mi­lan ist eben ei­ne an­de­re Haus­num­mer“, er­gänz­te Holz­hau­ser. Und Klein mein­te: „Un­se­re Feh­ler wa­ren töd­lich.“Dop­pelt bit­ter für die Aus­tria: Ab­wehr­chef Westermann muss­te vor der Pau­se mit ei­ner Knö­chel­ver­let­zung vom Feld. Da auch der für ihn ge­kom­me­ne Bor­ko­vic wie­der run­ter muss­te (Ober­schen­kel­zer­rung) hat die Aus­tria mit Ka­di­ri nur noch ei­nen fit­ten In­nen­ver­tei­di­ger. Der patz­te bei den ers­ten bei­den Mi­lan-To­ren

Kur­ze Aus­tria-Hoff­nung: Bor­ko­vic lässt Star­goa­lie Don­na­rum­ma kei­ne Chan­ce, stellt auf 1:3. Mi­lan-Match­win­ner! Sil­va (l.) schoss drei To­re, Cal­ha­nog­lu ei­nes, be­rei­te­te zwei vor. „Ich dach­te nicht, dass es so ein­fach wird“, mein­te der Tür­ke.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.