Je­der zwei­te Ar­beit­neh­mer kann von sei­nem Ge­halt nicht le­ben

Heute - Wien Ausgabe - - WirtschaftHeute -

Die schlech­te Nach­richt: Heu­er kom­men 47 Pro­zent der ös­ter­rei­chi­schen Ar­beit­neh­mer mit dem Ein­kom­men kaum oder gar nicht über die Run­den. Die gu­te Nach­richt: Ge­gen­über dem Vor­jahr ist Zahl um ein Pro­zent ge­sun­ken. Das zeigt der Ös­ter­rei­chi­sche Ar­beits­kli­ma-In­dex der AK Ober­ös­ter­reich. Grund­sätz­lich gilt, dass Frau­en im Schnitt we­ni­ger als Män­ner ver­die­nen und dar­um schlech­ter mit dem Ge­halt aus­kom­men. Be­son­ders im Han­del, in der Rei­ni­gung und im Tou­ris­mus ge­nügt die Be­zah­lung nur je­dem drit­ten Be­schäf­tig­ten. AK-Prä­si­dent Jo­hann Kal­li­au­er for­dert des­halb, dass der Min­dest­lohn „mit­tel­fris­tig“auf 1.700 Eu­ro an­ge­ho­ben wird

AK-Chef Kal­li­au­er

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.