Al­lein­ge­las­sen

Heute - Wien Ausgabe - - WienHeute - von Kar­di­nal Chris­toph Schön­born http://kar­di­nal.erz­dio­eze­se-wi­en.at

Heu­te läuft ös­ter­reich­weit in den Ki­nos der Film „Die drit­te Op­ti­on“an. Der Do­ku­men­tar­film von Tho­mas Für­hap­ter geht ei­nem The­ma nach, bei dem die Be­trof­fe­nen meist al­lein­ge­las­sen wer­den: Wie ent­schei­den, wenn das Kind, das „un­ter­wegs“ist, höchst­wahr­schein­lich be­hin­dert zur Welt kom­men wird? Der tech­ni­sche Fort­schritt der Me­di­zin macht es mög­lich, dass Schwan­ge­re viel mehr über ihr Kind wis­sen, als das frü­her mög­lich war. Ein­fühl­sam geht der Do­ku­men­tar­film ein­zel­nen Schick­sa­len nach. Wie im­mer die Frau sich ent­schei­det, sie ist meist sehr al­lein­ge­las­sen. Ent­schei­det sie sich für das be­hin­der­te Kind, muss sie hö­ren: „ Ha­ben Sie das nicht ge­wusst?“Wer sich ge­gen das be­hin­der­te Kind ent­schei­det, lebt mit dem Vor­wurf, ego­is­tisch zu sein. Wer die Un­ter­su­chung ver­wei­gert, gilt als ver­ant­wor­tungs­los. Die Do­ku von Tho­mas Für­hap­ter hat das Ver­dienst, ein Ta­bu-The­ma ehr­lich und of­fen zu be­han­deln. Ei­nes ist si­cher: Der Traum vom voll­kom­me­nen Menschen ist ei­ne Lü­ge. Be­hin­de­rung ist Teil je­des Men­schen­le­bens. Ein Kind mit Down-Syn­drom kann der Son­nen­schein der Fa­mi­lie sein. Ge­fragt ist ein Ja zu je­dem Menschen. Auch ich kann ei­nes Ta­ges die­ses Ja brau­chen!

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.