Geis­ter­be­schwö­rung: Feu­er in der Marx-Hal­le

Kri­po forsch­te Pär­chen als Ver­ur­sa­cher aus

Heute - Wien Ausgabe - - Wien Heute -

Zwei Mil­lio­nen Eu­ro Scha­den und nun ein Fall für die Ghost­bus­ters! Kri­po-Er­mitt­ler konn­ten nun den Brand in der Mar­xHal­le vom 10. Sep­tem­ber klä­ren. Ein Pär­chen (bei­de 19 Jah­re) soll von Tho­mas Pe­terthal­ner in die Hal­le ein­ge­drun­gen sein und dort ei­ne Geis­ter­be­schwö­rung ab­ge­hal­ten ha­ben. Das Ri­tu­al lief feu­rig ab. Die bei­den Wie­ner rauch­ten laut Po­li­zei zu­erst Can­na­bis. Dann zün­de­ten sie Tee­lich­ter und ei­ne in der Hal­le ge­fun­de­ne Gar­ten­fa­ckel an. Wie von Geis­ter­hand ge­führt kipp­te die­se plötz­lich um und setz­te ei­ne Couch in Brand. Höl­lisch schnell grif­fen die Flam­men auf die üb­ri­ge Ein­rich­tung der Marx-Hal­le über. Die bei­den „ein­ge­rauch­ten“Ju­gend­li­chen stürm­ten aus der Hal­le und wähl­ten den No­t­ruf. Die Feu­er­wehr lösch­te den Brand, die Po­li­zei forsch­te die Han­dy­num­mer aus. Im Ver­hör ga­ben die Ver­däch­ti­gen die miss­glück­te Geis­ter­be­schwö­rung zu. Sie wur­den an­ge­zeigt und hof­fen nun we­gen des Scha­dens auf die Lot­to-Fee

Der Brand griff auch auf das Dach der Marx-Hal­le über.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.