„Ge­gen die Bar­ba­rei der Un­wis­sen­heit“: Ger­ard van Swie­ten

Hexen & Vampire - - VAMPIRJAGD IN ÖSTERREICH -

Der Nie­der­län­der Ger­ard van Swie­ten (1700–1772) , den Ma­ria­the­re­si­aim Jahr 1745 als ih­ren Leib­arzt an den Wie­ner Hof be­rief, ge­hör­te zu den wich­tigs­ten Be­ra­tern und Re­for­mern der Mon­ar­chin. Er re­vo­lu­tio­nier­te das ös­ter­rei­chi­sche Ge­sund­heits­we­sen und die Aus­bil­dung des me­di­zi­ni­schen Per­so­nals in For­schung und Leh­re und ist der Be­grün­der der welt­be­rühm­ten Wie­ner Me­di­zi­ni­schen Schu­le. Weit be­kann­ter denn als gro­ßer Auf­klä­rer und Me­di­zi­ner wur­de Ger­ard van Swie­ten al­ler­dings als Vor­bild für den Vam­pir­jä­ger Dr. van Hel­sing in Bram Sto­kers Ro­man „Dra­cu­la“.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.