Fa­sa­nen­ha­xerl mit Erb­sen­pü­ree

Iss Dich Jung! - - INHALT -

zu­ta­ten

4 Stück Fa­sa­nen­ha­xerln

Salz

Pfef­fer aus der Müh­le Öl

200 g Wur­zel­ge­mü­se,

wür­fe­lig ge­schnit­ten 1 Zweig Ros­ma­rin

2 Lor­beer­blät­ter

½ El To­ma­ten­mark

¼l kräf­ti­ger Rot­wein

½l Rind­sup­pe (Wür­fel) et­was Mais­stär­ke (Mai­ze­na) et­was kal­te But­ter

Erb­sen­creme

400 g Erb­sen (tief­ge­kühlt) 150 ml Schlag­obers

Salz

Pfef­fer aus der Müh­le

Gar­ni­tur

fri­sche Kräu­ter oder ess­ba­re Blü­ten

zu­be­rei­tung

Fa­sa­nen­ha­xerln sal­zen un d pf ef­fern ,in ei­nem Schmor­topf rund­um in Öl an­bra­ten.

Das Wur­zel­ge­mü­se ,d en Ros­ma­rin un ddie Lor­beer­blät­te rb ei­ge­ben und mitrös­ten.

Das To­ma­ten­mark da­zu­ge­ben und w e it e rrös­ten. Mit Rot­wein ab­lö­schen, ein­ko­chen las­sen und m itd er Sup­pe auf­gie­ßen.

Den Topf mit ei­nem De­ckel ver­schlie­ßen un db ei 180° C ca. 30 Mi­nu­ten im Rohr bra­ten las­sen.

Nach dem En­de der Gar­zeit die Ha­xerln aus dem Fond neh­men un db ei­sei­te­stel­len.

Den Bratrück­stand durch ein Sie bgi eßen und mit et­was Stär­ke­mehl bin­den, ab­schme­cken un ddi ek al­te But­te ru nter­rüh­ren (mon­tie­ren).

Die Tief­küh­lerbsen i nk ochen­de s Sa lz­was­ser ge­ben, kurz auf­ko­chen, ab­sei­hen und kalt ab­schre­cken.

Obe rsi ne in­em Topf er­hit­zen , di e Erb­sen zu­ge­ben, mit Sal zu n dpf ef­fer ab­schme­cken und mit ei­nem Mix­stab pü­rie­ren.

Die Ha­xer lnm it d em Pü­ree auf Tel­lern an­rich­ten und mit Kräu­tern oder ess­ba­ren Blü­ten be­st­re uts er­vie­ren.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.