Ka­rot­ten-ing­wer­sup­pe

Iss Dich Jung! - - INHALT -

zu­ta­ten

300g Ka­rot­ten 400 ml Ko­kos­milch 1/2l Was­ser 1 dau­men­gro­ßes Stück Ingwer, fein ge­hackt 1 Chi­li­scho­te, ge­hackt et­was Zi­tro­nen­saft

Salz, Pfef­fer aus der Müh­le, Mus­kat­nuss

zu­be­rei­tung

Die Ka­rot­ten schä­len, da­nach in klei­ne Stü­cke schnei­den.

Ka­rot­ten­stü­cke in ei­nen Topf ge­ben, das Was­ser und die Ko­kos­milch da­zu­lee­ren.

Mit Mus­kat­nuss und fein ge­hack­tem Ingwer wür­zen und weich kochen las­sen.

Klein ge­hack­te Chi­li und ei­nen Schuss Zi­tro­nen­saft da­zu­ge­ben, Topf vom Herd neh­men und mit dem Stab­mi­xer pü­rie­ren.

Al­les noch ein­mal ma­xi­mal 5 Mi­nu­ten bei klei­ner Flamme kö­cheln las­sen.

Am Schluss mit Salz und fri­schem Pfef­fer ab­schme­cken und even­tu­ell noch et­was Ko­kos­milch ein­rüh­ren.

Je nach Ge­schmack mit fri­schem Ko­ri­an­der und/oder Ber­be­rit­zen gar­nie­ren.

FRI­SCHE KA­ROT­TEN Dicht un­ter der Ober­flä­che la­gern die wich­ti­gen Nähr­stof­fe, die sich po­si­tiv auf un­se­re Au­gen, die Haut, das Wachs­tum und die Kno­chen­ent­wick­lung aus­wir­ken. Am Ho­fe der eins­ti­gen eng­li­schen Herr­sche­rin Eli­sa­beth I. (1533–1603) wur­den die grü­nen Blät­ter als De­ko­ra­ti­on für Klei­der und Hü­te ge­tra­gen.

INGWER ist ei­ne schar­fa­ro­ma­ti­sche Wur­zel, die ent­zün­dungs­hem­mend und schmerz­lin­dernd wirkt. Roh oder ge­kocht hilft sie über­dies bei Mus­kel­schmerz.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.