Wahl­ter­min ver­schie­ben

Kleine Zeitung Kaernten - - Leserbriefe - DI Karl G. Dout­lik, Ge­rald Sei­ler, An­na Je­rin re­por­ter@ klei­ne­zei­tung.at! le­ser­brie­fe@ klei­ne­zei­tung.at

Selbst­be­halt so­zi­al ge­staf­felt ge­de­ckelt wer­den. Den Selbst­be­halt als „So­zi­al­steu­er“zu be­zeich­nen, ist rei­ner Hum­bug. Wenn man sich jetzt al­le gu­ten und we­ni­ger gu­ten bis un­sin­ni­gen Vor­schlä­ge der sonst im Ru­he­mo­dus be­find­li­chen Po­li­ti­ker an­hört, mit de­nen man tag­täg­lich förm­lich über­schüt­tet wird, so darf man die­se be­ste­chen­de Krea­ti­vi­täts­pha­se nicht mit der Wahl be­en­den. Denn jetzt wis­sen ja plötz­lich al­le, wie „Ös­ter­Reich“wie­der reich ge­macht wird, wie es je­dem von uns im Land wie­der bes­ser ge­hen kann, wo man über­all Steu­er­geld spa­ren kann, wo­für man Geld aus­ge­ben soll­te, das man vi­el­leicht nicht hat, usw. Wir müs­sen de­nen, die das jetzt so groß­ar­tig ver­kün­den ein­fach mehr Zeit ge­ben, al­le gu­ten Vor­schlä­ge vor der Wahl um­zu­set­zen, denn nach der Wahl sind die­se blitz- ar­tig wie­der ver­ges­sen. Für uns Wäh­ler ist es dann auch et­was leich­ter, ei­ne Ent­schei­dung zu tref­fen, in­dem wir nicht Sprü­che­klop­fer, son­dern Leu­te wäh­len, die et­was Po­si­ti­ves um­ge­setzt ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.