Un­ter­wegs im Nock­ge­biet

Kleine Zeitung Kaernten - - Leserbriefe - Wal­ter Hei­lig, Em. Univ.-Prof. Dr. Chris­ti­an Brün­ner, Ing. Wal­ter Po­le­s­nik, Ar­nulf Per­da­cher re­por­ter@ klei­ne­zei­tung.at www.klei­ne­zei­tung.at Kurt Gärt­ner,

die­sen Berg von Schmutz­wä­sche, die durch die­se Wahl­kam­pa­gne ent­stan­den ist, so halb­wegs wie­der sau­ber zu be­kom­men. Viel­leicht soll­te so man­cher Po­li­ti­ker auch sein Haupt in die­se Trom­mel ste­cken, da­mit ihm der Kopf ge­wa­schen wird, der Bür­ger, der sich ein sau­be­res Ös­ter­reich wünscht, wür­de es be­grü­ßen. schei­dun­gen des Bun­des­prä­si­den­ten im Zu­ge der Re­gie­rungs­bil­dung be­ein­träch­tigt sein. was wird sie ih­ren Be­woh­nern noch für Schä­den zu­fü­gen „dür­fen“be­vor et­was pas­siert?? der Ver­gan­gen­heit wie­der auf­ge­löst, weil die Staats­füh­run­gen die Volks­mei­nung igno­rier­ten und selbst­herr­lich re­gier­ten. Ös­ter­rei­chisch-un­ga­ri­sche Mon­ar­chie, Ju­go­sla­wi­en, So­wjet­uni­on und Tsche­cho­slo­wa­kei, sind Bei­spie­le hier­zu. Ob­wohl die Tsche­cho­slo­wa­kei drei Mil­lio­nen Alt­ös­ter­rei­cher (Su­de­ten­deut­sche) ge­walt­sam aus der an­ge­stamm­ten Hei­mat ver­trieb, konn­te die spä­te­re Auf­lö­sung nicht ver­hin­dert wer­den.

Um künf­ti­ge Her­aus­for­de­run­gen zu be­wäl­ti­gen, muss Brüs­sel ei­nen ver­nünf­ti­gen Kon­sens mit den Mit­glieds­län­dern er­rei­chen. Kom­pe­tenz­ver­tei­lung zwi­schen der Uni­on und den Mit­glieds­staa­ten heißt das Über­le­bens­eli­xier. Vor al­lem im Be­reich der Au­ßen-, Si­cher­heits­und Ver­tei­di­gungs­po­li­tik soll es zu ei­ner Stär­kung der EU kom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.