Ein­fa­mi­li­en­häu­ser blei­ben teu­er

Kleine Zeitung Kaernten - - Wohnen -

In Ös­ter­reich wur­den im ers­ten Halb­jahr 4936 Ein­fa­mi­li­en­häu­ser ver­kauft – das wa­ren um 5,9 Pro­zent we­ni­ger als in der ers­ten Jah­res­hälf­te 2016. Es wa­ren aber im­mer noch um ein Vier­tel mehr als 2014 und 2013, wie aus den Grund­buch­aus­wer­tun­gen des Mak­ler­ver­bunds Re­max her­vor­geht.

Je­doch ist der Ge­samt­wert der Trans­ak­tio­nen um 6,8 Pro­zent auf 1,3 Mil­li­ar­den Eu­ro ge­stie­gen. Dies ist Be­leg da­für, dass die Im­mo­bi­li­en­prei­se wei­ter im Stei­gen be­grif­fen sind. Der ty­pi­sche Preis pro Ein­fa­mi­li­en­haus lag bei rund 223.000 Eu­ro, al­so um 9,4 Pro­zent hö­her als im ers­ten Halb­jahr 2016. Mit­tel­fris­tig be­trach­tet ist das Preis­ni­veau heu­te um ein Vier­tel hö­her als vor fünf Jah­ren.

„Die­ser Preis­an­stieg in­ner­halb ei­nes Jah­res ist für Ein­fa­mi­li­en­häu­ser un­ty­pisch und in ers­ter Li­nie in der ak­tu­el­len Markt­si­tua­ti­on be­grün­det“, er-

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.