Wich­ti­ge Vo­ka­bel für den Haus­kauf

Kleine Zeitung Kaernten - - Wohnen - Die Grund­er­werb­steu­er Die Im­mo­bi­li­en­er­trag­steu­er Die Ne­ben­kos­ten

be­steu­ert den ent­gelt­li­chen und un­ent­gelt­li­chen Ver­kehr von in­län­di­schen Grund­stü­cken. Be­mes­sungs­grund­la­ge ist grund­sätz­lich der Wert der Ge­gen­leis­tung (z. B. der Kauf­preis), min­des­tens je­doch der Grund­stücks­wert (ins­be­son­de­re bei Schen­kun­gen im Fa­mi­li­en­ver­band).

be­steu­ert den Ge­winn aus der pri­va­ten Ve­r­äu­ße­rung von Grund­stü­cken, wes­halb nur ent­gelt­li­che Er­werbs- bzw. Ve­r­äu­ße­rungs­vor­gän­ge er­fasst sind. Sie be­trägt 30 Pro­zent vom er­ziel­ten Ge­winn. Zu ent­rich­ten ist die­se Steu­er vom Ver­käu­fer. Als Grund­stü­cke gel­ten in die­sem Fall nicht nur Grund und Bo­den, son­dern auch Ge­bäu­de, eben­so Ei­gen­tums­woh­nun­gen so­wie grund­stücks­glei­che Rech­te wie Bau­rech­te.

fal­len zu­sätz­lich zum Kauf­preis beim Er­werb ei­ner Im­mo­bi­lie an. Fol­gen­de Be­trä­ge sind un­ter an­de-

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.