Ein flam­men­des Plä­doy­er für das Recht auf In­for­ma­ti­on

Kleine Zeitung Kaernten - - Tribüne - Pe­tra Prasc­saiscs,

Nur wer sei­ne Rech­te kennt, kann sie auch ein­for­dern. Das gilt na­tür­lich auch für die Kin­der­rech­te. Des­we­gen sind die Kleine Kin­der­zei­tung und die Pau­sen­zei­tung (die Schu­le­di­ti­on, die ös­ter­reich­weit er­scheint) wich­ti­ge Me­di­en, um Kin­der wis­sen zu las­sen, wel­che Rech­te sie ei­gent­lich ha­ben. Für ihr En­ga­ge­ment um das The­ma Kin­der­rech­te wur­de

Chef­re­dak­teu­rin der Klei­nen Kin­der­zei­tung so­wie „Le­ben“-Res­sort­lei­te­rin der Klei­nen Zei­tung, nun mit dem 3. Platz des „Plan Me­di­en­prei­ses für Kin­der­rech­te“des Hilfs­werks Plan In­ter­na­tio­nal ge­ehrt. Die lei­den­schaft­li­che Jour­na­lis­tin nutz­te die Ver­lei­hung im Bun­des­kanz­ler­amt, um das Recht auf In­for­ma­ti­on in ei­nem flam­men­den Plä­doy­er her­vor­zu­he- ben: „Wir flu­ten un­se­re öf­fent­li­chen Räu­me rund um die Uhr mit Nach­rich­ten und mu­ten auch un­se­ren Kin­dern da­mit Mel­dun­gen über Ter­ror und Ge­walt zu. Um­so mehr sind wir Er­wach­se­ne heu­te da­zu ver­pflich­tet, Kin­dern da­bei zu hel­fen, die­se Ge­scheh­nis­se mit sen­si­bler Be­richt­er­stat­tung rich­tig ein­zu­ord­nen und ih­nen so die Angst zu neh­men.“

KK

Pe­tra Prasc­saics: von Mi­nis­te­rin Ju­lia­ne Bo­gner-Strauß ge­ehrt

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.