Falsch­geld-Coup ging ziem­lich in die Ho­se

Kleine Zeitung Steiermark - - ÖSTERREICH -

WI­EN. Sie bo­ten die Blü­ten aus­ge­rech­net ei­nem ver­deck­ten Er­mitt­ler an – nun stan­den gleich sechs An­ge­klag­te in Wi­en vor dem Rich­ter. Die vier Män­ner und zwei Frau­en be­las­te­ten sich ge­gen­sei­tig, ein maß­geb­lich be­tei­lig­ter Slo­wa­ke fehl­te vor Ge­richt – und so ge­stal­te­te sich die Ver­hand­lung eher schwie­rig.

Ein mehr­fach vor­be­straf­ter Bur­gen­län­der (37) und fünf Mit­glie­der ei­ner un­ga­ri­schen Fa­mi- lie sol­len das Falsch­geld aus Si­zi­li­en be­schafft und ver­sucht ha­ben, in Ös­ter­reich ei­nen Ab­neh­mer zu fin­den. Da­bei ging es um fast 300.000 Eu­ro, in Ös­ter­reich ei­ne der größ­ten Falsch­geld­sum­men seit Ein­füh­rung des Eu­ro.

Die Ur­tei­le (al­le nicht rechts­kräf­tig) fie­len emp­find­lich aus: Der Bur­gen­län­der be­kam drei, das un­ga­ri­sche Ehe­paar je zwei Jah­re, die üb­ri­gen zwi­schen 20 und 30 Mo­na­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.