Sau­er­stoff­mas­ke half: Kat­ze bei Brand in Graz wie­der­be­lebt

Spek­ta­ku­lär: Bei Zim­mer­brand in Mehr­par­tei­en­haus konn­te Kat­ze ge­ret­tet wer­den. Mann wur­de ver­letzt.

Kleine Zeitung Steiermark - - | STEIERMARK - MICHAEL SARIA

GRAZ. Es sei nicht der ers­te Ein­satz die­ser Art ge­we­sen, „aber so et­was ist schon die ab­so­lu­te Aus­nah­me“, muss­te ges­tern auch Hei­mo Kra­jnz, bei der Gra­zer Be­rufs­feu­er­wehr im­mer­hin 31 Di­enst­jah­re auf dem Bu­ckel, den Kopf schüt­teln. Was ge­sche­hen war? Nicht viel – bloß dass man ei­ne Kat­ze dank ei­ner Sau­er­stoff­mas­ke re­ani­mie­ren konn­te.

Ge­gen 14 Uhr tref­fen an die­sem Di­ens­tag bei der Be­rufs­feu­er­wehr meh­re­re No­t­ru­fe ein. Wie sich her­aus­stellt, hat in ei­ner Woh­nung in der Sand­gas­se (Graz-Ja­ko­mi­ni) an­ge­brann­tes Koch­gut das Feu­er aus­ge­löst. Der Woh­nungs­in­ha­ber selbst er­litt ei­ne leich­te Rauch­gas­ver­gif­tung, ei­ne an­de­re Per­son – wo­mög­lich der Nach­bar – ver­such­te, den Brand zu lö­schen, und füg­te sich da­bei Ver­let­zun­gen un­be­stimm­ten Gra­des zu.

Im Zu­ge des Ein­sat­zes ent­de­cken die Ret­tungs­kräf­te plötz­lich „ei­ne schein­bar leb­lo­se Kat­ze“, so Hei­mo Kra­jnz. Man ha­be sie ins Freie ge­bracht und ihr „ge­mein­sam mit dem Ro­ten Kreuz Sau­er­stoff un­ter Zu­hil­fe­nah­me ei­ner Be­at­mungs­mas­ke zu­ge­führt. So konn­te sie wie­der­be­lebt wer­den.“Zur Kon­trol­le ha­be man sie ins Tier­heim ge­bracht.

Ku­rio­ser Ein­satz: Ei­ner Kat­ze, die in ei­ner bren­nen­den Woh­nung ge­fun­den wur­de, führ­te man Sau­er­stoff zu

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.