Wa­ckel­d­ackel

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK - BERND HE­CKE

Land­läu­fig herrscht die Mei­nung vor, die Fe­ri­en sei­en viel zu lang, die Schü­ler lä­gen mo­na­te­lang nur auf der fau­len Haut und lang­weil­ten sich. Wenn Sie als El­tern nun wis­send ni­cken wie der Wa­ckel­d­ackel auf der Hu­t­ab­la­ge, soll­ten Sie ei­nen Blick auf die nächs­ten Sei­ten wer­fen. Die Ar­bei­ter­kam­mer hat sich in ei­ner um­fas­sen­den Stu­die da­für in­ter­es­siert, wie viel Schü­ler der 10. bis 13. Schul­stu­fe ar­bei­ten – und zwar nicht für die Schu­le, son­dern in ei­nem be­zahl­ten Job.

Da stößt man doch auf so man­che Über­ra­schung. Im­mer­hin 67 Pro­zent ar­bei­ten, um sich ne­ben dem Ta­schen­geld ein paar Ex­traEu­ro zu ver­die­nen. Und gan­ze 13 Pro­zent ar­bei­ten nicht nur wäh­rend der Fe­ri­en, son­dern job­ben auch noch un­term Schul­jahr. as sie da­bei ler­nen? Viel fürs Le­ben, sa­gen sie. Selbst, wenn der Job mit ih­rer schu­li­schen Aus­bil­dung we­nig zu tun hat. Es ist wohl auch so man­che har­te Lek­ti­on dar­un­ter: 28 Pro­zent ga­ben et­wa an, dass sie in ih­rem Job ne­ben der Schu­le nicht so­zi­al­ver­si­chert sind. Bei sol­chen Ar­beit­ge­bern könn­te selbst ein Wa­ckel­d­ackel noch das Kopf­schüt­teln er­ler­nen.

WSie er­rei­chen den Au­tor un­ter

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.