„Es geht mit der

Zu­ver­sicht beim Gleis­dor­fer An­la­gen­bau­er Bin­der+Co: Der Auf­trags­stand ist aber­mals ge­stie­gen und trotz schwä­cheln­der Töch­ter sieht man An­zei­chen für ei­ne wirt­schaft­li­che Er­ho­lung.

Kleine Zeitung Steiermark - - | WIRTSCHAFT -

Karl Gr­ab­ner, Vor­stand des Gleis­dor­fer An­la­gen-, Ver­pa­ckungs- und Um­welt­tech­nik­spe­zia­lis­ten Bin­der+Co, hat ein ganz in­di­vi­du­el­les Kon­junk­tur­ba­ro­me­ter, das ihn zu­ver­sicht­lich stimmt: „Ich bin da­von über­zeugt, dass es mit der Wirt­schaft berg­auf geht, weil un­ser Ein­zel­ma­schi­nen­ge­schäft stark an­zieht.“Im­mer dann, so Gr­ab­ner, wenn die Nach­fra­ge in die­sem Seg­ment an­zieht, sei ei­ne kon­junk­tu­rel­le Er­ho­lung nicht weit. Das ha­be die Ver­gan­gen­heit wie­der­holt ge­zeigt.

Die Bi­lanz der bör­sen­no­tier­ten Bin­der+Co zeigt sich im ers­ten Halb­jahr deut­lich er­holt. Ver­buch- te man im Vor­jah­res­zeit­raum noch ein ope­ra­ti­ves Mi­nus, lag der ope­ra­ti­ve Ge­winn zur Jah­res­mit­te mit 700.000 Eu­ro wie­der im Plus. Der Um­satz klet­ter­te auf 41 Mil­lio­nen Eu­ro – ein Plus von 15 Pro­zent.

Auch die Aus­las­tung stim­me, der Auf­trags­stand sei auf 56,1 Mil­lio­nen Eu­ro ge­stie­gen und ha­be da­mit „ein sehr gu­tes Ni­veau“er­reicht, so Gr­ab­ner. Wäh­rend das Ein­zel­ma­schi­nen­ge­schäft stark

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.