Er­satz­bank prallt an Ram­bo ab ZUR PER­SON

Kleine Zeitung Steiermark - - SPORT -

gen hat er ge­lernt, ist wie­der auf­ge­stan­den, hat noch här­ter ge­ar­bei­tet. „Vor vier Jah­ren hät­te kei­ner mehr ei­nen Cent auf mich ge­wet­tet“, sagt Öz­can.

Im­mer Voll­gas

Und jetzt ist er Stamm­spie­ler bei In­gol­stadt, aber im Na­tio­nal­team doch nur die Num­mer zwei. Wäh­rend Ro­bert Al­mer vor sei­ner Rück­kehr zur Wie­ner Aus­tria bei Han­no­ver nur auf der Bank ge­ses­sen ist, im Team aber ge­spielt hat. Aber da­mit geht „Ram­bo“ge­las­sen um. „Die Hier­ar­chie im Na­tio­nal­team hat sich so was von in ei­ne po­si­ti­ve Rich­tung ent­wi­ckelt. Da steckt man per­sön­li­che Ei­tel­kei­ten schon ein­mal zu­rück“, sagt Öz­can.

Er sagt es mit ru­hi­ger und lei­ser Stim­me, wie je­mand spricht, der in sich ruht und kei­ne ein­ge­lern­ten Phra­sen von sich gibt, weil es die Me­di­en­ab­tei­lung so will. „Ganz ehr­lich? Wenn wir uns die­sen Traum von der Eu­ro er­fül­len, ist es mir kom­plett egal, ob ich ge­spielt ha­be oder nicht.“

Das heißt aber nicht, dass er sich im Team ein­fach ein ru­hi­ges Le­ben macht. „Ich ge­be im­mer Voll­gas. Ich for­de­re im Trai­ning die Stür­mer, ich for­de­re die Ver­tei­di­gung, ich for­de­re al­le und egal, wem der Trai­ner das Ver­trau­en schenkt, dem stär­ke ich den Rü­cken. Ich glau­be, das ist auch das, was Herr Kol­ler an mir schätzt.“

Was er am Te­am­chef schätzt, ist auch schnell er­klärt: sei­ne Stur­heit, sein gren­zen­lo­ses Ver­trau­en in Spie­ler, die ei­ne schwe­re Zeit hat­ten. „Er hat an Spie­lern fest­ge­hal­ten, die die Öf­fent­lich­keit schon ka­putt­ge­macht hat. Und sie ha­ben es mit Leis­tun­gen zu­rück­ge­zahlt.“Und wenn der Traum von der Eu­ro­pa­meis­ter­schaft wahr wird, dann wird Stim­mungs­ka­no­ne Öz­can in der Ka­bi­ne laut wer­den. Denn er hat ge­lernt, Er­fol­ge zu ge­nie­ßen. „Ich bin kei­ner, der sich tot­säuft. Aber wenn du aus­wärts ei­nen dre­cki­gen 1:0-Sieg fei­erst, dann las­se ich in der Ka­bi­ne die Sau raus.“ Ra­ma­zan Öz­can, ge­bo­ren am 28. Ju­ni 1984. Fa­mi­li­en­stand: Freun­din, 1 Toch­ter. Bis­he­ri­ge Klubs: Göt­zis, Aus­tria Lus­ten­au, Salz­burg, Hof­fen­heim, Be­sik­tas, In­gol­stadt.

Ra­ma­zan Öz­can hat mit der Re­ser­vis­ten­rol­le im Team kein Pro­blem

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.