Be­zirk Lie­zen bangt um Not­fall­ver­sor­gung

Im Au­gust stand im Raum Schlad­ming mehr­fach kein Not­arzt zur Ver­fü­gung.

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK - UTE GROSS

LIE­ZEN. Das Not­arzt­sys­tem in Lie­zen ist längst an sei­ne Gren­zen ge­sto­ßen, seit Mo­na­ten be­ste­hen Eng­päs­se, an man­chen Ta­gen steht dem Ro­ten Kreuz über­haupt kein Not­arzt zur Ver­fü­gung.

Die drei Stütz­punk­te Bad Aus­see, Rot­ten­mann und Schlad­ming sind von den je­wei­li­gen Spi­tä­lern zu be­schi­cken. Wäh­rend Aus­see die­ser Ver­pflich­tung bis jetzt nach­kom­men kann, gibt es in Rot­ten­mann seit ge­rau­mer Zeit Pro­ble­me. Das Ro­te Kreuz be­kommt vor­ab Mel­dun­gen aus dem Kran­ken­haus, in wel­chen Zei­t­räu­men kein Not­arzt zur Ver­fü­gung steht.

Hots­pot ist ak­tu­ell aber Schlad­ming: „Dort gibt’s der­zeit die größ­ten Schwie­rig­kei­ten, im Au­gust hat­ten wir an meh­re­ren Ta­gen kei­nen Not­arzt“, be­schreibt Mar­kus Schöck, bis vor we­ni­gen Ta­gen Be­zirks­ge­schäfts­füh­rer des Ro­ten Kreu­zes, die La­ge. Das Ro­te Kreuz hält die Stütz­punk­te den­noch im­mer mit ei­nem Not­fall­sa­ni­tä­ter be­setzt: „Wir fah­ren auch oh­ne Arzt zu dem Not­fall, als zu­sätz­li­che Hil­fe für die Kräf- te vor Ort.“In Schlad­ming gab es vor we­ni­gen Ta­gen ein Kri­sen­tref­fen mit Spi­tals­ver­tre­tern, Ro­tem Kreuz und nie­der­ge­las­se­nen Ärz­ten, „ei­ne wirk­li­che Lö­sung gibt es trotz Be­mü­hens aber nicht“. Zu­min­dest hät­ten die All­ge­mein­me­di­zi­ner zu­ge­sagt, nach Mög­lich­keit aus­zu­hel­fen. „Die Re­ha­kli­nik Gröb­ming be­glei­tet Not­fäl­le aus ih­rem Haus jetzt selbst auf Trans­por­ten, das ist ei­ne Er­leich­te­rung“, sagt Schöck. Ges­tern wur­den die Bür­ger­meis­ter über die ak­tu­el­le Si­tua­ti­on in­for­miert.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.