„Pro­be­alarms“

Kleine Zeitung Steiermark - - GRAZ - MICHAEL SARIA

und zum Bahn­hof fah­ren woll­ten – auch bei der Klei­nen Zei­tung (sie­he oben). Die­ses Po­ten­zi­al will man nut­zen: In ei­nem ers­ten Schritt hat Vi­ze­bür­ger­meis­te­rin Schröck ei­ne Sei­te im In­ter­net ein­rich­ten las­sen (http://goo.gl/ sqCm80). Dort fin­det man An­sprech­part­ner wie Sam­mel­stel­len für Sach­spen­den – und die Eh­ren­amts­bör­se der Stadt Graz. In Sa­chen Flücht­lin­ge pen­delt Graz zwi­schen emo­tio­na­len Mo­men­ten und dem Hin­weis auf Fak­ten. Wie äu­ßern sich die­se? Ant­wort: Et­wa an der Kas­se ei­nes Su­per­mark­tes, wie Bür­ger­meis­ter Nagl er­zählt: Da ha­be ei­ne Da­me über „die­se Flücht­lin­ge“ge­schimpft – und sei von ei­ner an­de­ren Da­me zu­recht­ge­wie­sen wor­den. Nagl selbst sorg­te kürz­lich aber eben­so für Auf­se­hen: Im Rah­men ei­nes Vor­tra­ges mein­te Nagl – wie er der Klei­nen Zei­tung be­stä­tigt –, „dass es ein Irr­glau­be ist, dass Leu­te wie Herr Stra­che ein Kon­zept ha­ben! Was heißt denn: Macht die Gren­zen dicht?

6.St­a­chel­draht? Schüt­zen­grä­ben? Und sol­len un­se­re Söh­ne dann ir­gend­wann mit dem Ge­wehr auf Flücht­lin­ge zie­len?“Und mit wel­chen Fak­ten geht man in die lau­fen­de De­bat­te? Ant­wort: Mit dem Zu­satz „Im­mer mit Ru­he“nennt man et­wa die Zahl 36 – nach jet­zi­gem Stand star­ten heu­er so vie­le Flücht­lings­kin­der ih­re Schul­lauf­bahn in Graz. „Und das bei 37 Volks­schu­len“, be­tont man im Bü­ro von Stadt­rat Kurt Ho­hen­sin­ner.

7.

nächs­te Mal tat­säch­lich Hun­der­te Flücht­lin­ge an­kom­men?

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.