Be­sit­zern von Vor­gär­ten blüht Fi­nanz­sprit­ze

Mit 100 Eu­ro/m2 för­dern Stadt und Na­tur­schutz­bund die „Ent­sie­ge­lung“.

Kleine Zeitung Steiermark - - GRAZ -

Die an­ge­kün­dig­te „Grün­raum­of­fen­si­ve“nahm ges­tern Fahrt auf: Bür­ger­meis­ter Sieg­fried Nagl und Na­tur­schutz­bund-Ob­mann Jo­han­nes Gepp prä­sen­tier­ten die neue Initia­ti­ve für Gra­zer Vor­gär­ten. De­ren Herz­stück: All je­nen Gra­zern, die ih­re ver­sie­gel­ten Klein­oa­sen wie­der zum Blü­hen brin­gen, win­ken 100 Eu­ro pro m2 als Un­ter­stüt­zung. Vor­aus­ge­setzt, der Vor­gar­ten liegt in der Alt­stadt­zo­ne und wird nach ei­ner Prü­fung für „för­de­rungs­wür­dig“emp­fun­den. In­for­ma­tio­nen da­zu er­hält man ab Mon­tag in der Stadt­bau­di­rek­ti­on (Tel. 0316/872–3585 oder stadt­bau­di­rek­ti­on@stadt.graz.at) so­wie beim Na­tur­schutz­bund (Tel. 0316/32 23 77 oder of­fice@na­tur­schutz­bund­stei­er­mark.at).

Ob­mann Gepp be­ton­te die Be­deu­tung der Vor­gär­ten: Sie sei­en nicht nur wich­ti­ger Be­stand­teil des his­to­ri­schen Stadt­bil­des, son­dern auch von gro­ßem öko­lo­gi­schen Nut­zen. Mehr da­zu will Gepp beim Vor­gar­ten­fest am 17. Sep­tem­ber am Ort­wein­platz (17 Uhr) ver­ra­ten.

Vor­gär­ten: Im Rat­haus gibt’s ab Mon­tag auch ei­ne Bro­schü­re

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.