Es „herbs­telt“in den Ber­gen

Zwei Gip­fel auf ei­nen Streich: Zu­erst geht es auf das Gmeineck, dann auf den Stoder.

Kleine Zeitung Steiermark - - | REISE -

DieReiß­eck­grup­pe in den Ho­hen Tau­ern bie­tet ei­ne Rei­he von be­ein­dru­cken­den Wan­de­run­gen und Tou­ren. Ei­ner der schöns­ten An­stie­ge führt von der Berg­fried­hüt­te auf das Gmeineck (2592 m) und zu­rück über den Stoder (2433 m) zum Aus­gangs­punkt. Die Über­schrei­tung des Stod­er­gip­fels ist nur ge­üb­ten Berg­ge­hern zu emp­feh­len. Der Steig ist sehr gut mit Sei­len und Stif­ten ab­ge­si­chert, den­noch soll­te man die Steil­heit des Ge­län­des nicht un­ter­schät­zen. Wer sich die Klet­te­rei nicht zu­traut, ver­zich­tet auf den Stoder und wan­dert den Weg vom Gip­fel des Gmeineck ent­lang der Auf­stiegs­rou­te zu­rück zum Aus­gangs­punkt.

Er­reich­bar ist die Berg­fried­hüt­te über den Orts­teil Neu­schitz ober­halb von Tre­be­sing. Ei­ne Maut­stra­ße führt bis zur Gam­per­alm. Von hier sind es knapp zehn Mi­nu­ten zur Berg­fried­hüt­te (1775 m). Nun hal­ten wir uns in süd­west­li­cher Rich­tung und fol­gen der Mar­kie­rung Nr. 563 zum Gmeineck. Ein na­he­zu ebener Weg führt uns zu ei­ner Alm­hüt­te. Hier geht es rechts durch ei­ne stei­le Rin­ne auf­wärts. Nach dem Wei­de­zaun fol­gen wir ei­nem brei­ten Rü­cken und er­rei­chen nach rund zwei St­un­den Auf­stieg ei­ne mar­kan­te Ab­bruch­kan­te. Jetzt ist der Gip­fel des Gmeineck in greif­ba­rer Nä­he. Nach­dem wir die Aus­sicht ge­nos­sen ha­ben, geht es auf die­ser Stre­cke zu­rück bis zu ei­nem Weg­wei­ser. Hier fol­gen wir der Be­schil­de­rung zum Stoder. Es fol­gen gut ver­si­cher­te Klet­ter­pas­sa­gen, bis wir den zwei­ten Gip­fel er­reicht ha­ben. Von hier geht auf dem schma­len Rü­cken hin­un­ter zur Hüt­te, wo uns ei­ne zünf­ti­ge Kärnt­ner Jau­se er­war­tet.

des Gmeineck hat man ei­nen groß­ar­ti­gen Blick auf den Mill­stät­ter See, die Nock­ber­ge und in die Ho­hen Tau­ern

Gam­per­hüt­te 1730 m, ober­halb von Tre­be­sing/ Gmünd Für die ge­sam­te Über­schrei­tung braucht man rund 5 St­un­den; ins­ge­samt 850 Hö­hen­me­ter

Vom Gip­fel

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.