New

Beim letz­ten Gran­dSlam-Tur­nier des Jah­res geht es auf und ne­ben den Plät­zen ge­wohnt heiß her. Das ame­ri­ka­ni­sche Pu­bli­kum will „Action“se­hen und be­kommt sie auch. Dank Droh­nen, Tän­zen und Re­kor­den.

Kleine Zeitung Steiermark - - | SPORT - ALEX­AN­DER TAGGER

Na­tür­lich, auch Wi­en be­haup­tet von sich, an­ders zu sein. Aber wirk­lich an­ders ist New York – und in die­sem Fall sind es die US Open. Fünf Ta­ge sind beim letz­ten der vier Gran­dSlam-Spek­ta­kel ge­spielt und die Ge­schich­ten der et­was an­de­ren Art ge­ben sich in Flus­hing Mea­dows die Klin­ke in die Hand. Hier ein klei­ner Aus­zug der bis­he­ri­gen Ver­rückt­hei­ten. Die Droh­ne. Kurz vor En­de der Zweit­run­den-Par­tie zwi­schen Fla­via Pen­net­ta und Mo­ni­ca Ni­cu­les­cu (6:1, 6:4) rausch­te plötz­lich ei­ne Droh­ne über das LouisArm­strong-Oval, die schließ­lich in lee­re Zuschauerränge krach­te. Die Po­li­zei ließ das Match dar­auf­hin kurz­fris­tig un­ter­bre­chen, konn­te aber kei­nen Übel­tä­ter aus­fin­dig ma­chen. Pen­net­ta: „Ich hat­te kurz rich­tig Angst – bei al­lem, was auf der Welt pas­siert.“Das In­ter­view. Im US-Du­ell zwi­schen Co­co Van­de­weg­he und Slo­a­ne Ste­phens (6:4, 6:3) mar­schier­te nach dem ers­ten Satz plötz­lich die für ESPN ar­bei­ten­de Pam Shri­ver auf den Platz, setz­te sich ne­ben Van­de­weg­he auf die Bank und führ­te ein Live-In­ter­view. Ein No­vum in der Ten­niswelt, dass die Stars mit Na­se­rümp­fen auf­nah­men. „Viel­leicht ist es die Zu­kunft im Ten­nis, ich sel­ber wer­de es aber nicht ma­chen“, er­klär­ten Se­re­na Wil­li­ams und No­vak Djo­ko­vic uni­so­no. Der Tän­zer. Apro­pos Djo­ko­vic – der für sei­ne Slap­stick-Ein­la­gen

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.