Pein­tin­ger mit Sieg ver­ab­schie­det

Kleine Zeitung Steiermark - - | SPORT - JS

Kals­dorf – Weiz Chris­ti­an Pein­tin­ger muss­te mit den Trä­nen kämp­fen. Der Kals­dorf-Trai­ner wur­de mit ei­nem 4:1-Sieg ge­büh­rend ver­ab­schie­det. Der 48-Jäh­ri­ge wird Co-Trai­ner von Adi Hüt­ter bei Young Boys Bern. „Wie Spie­ler ha­ben auch Trai­ner Träu­me. Ein­mal hat sich ein An­ge­bot, Co-Trai­ner von Jo­sef Hi­ckers­ber­ger bei Abu Dha­bi zu sein, zer­schla­gen. Jetzt muss ich es pro­bie­ren. Mit Adi Hüt­ter ver­bin­det mich ei­ne lang­jäh­ri­ge Freund­schaft. Am 1. Ok­to­ber be­ginnt mein Ver­trag, der bis 2017 läuft“, sag­te Pein­tin­ger nach über vier Jah­ren als Coach der Kals­dor­fer. „Wir ha­ben hier von Meis­ter­ti­tel bis zu den Cup­schlach­ten ge­gen Salz­burg und Aus­tria so viel Schö­nes er­lebt. Das ver­gisst man nie.“Der bis­he­ri­ge Co-Trai­ner Ma­rio Ki­enzl über­nimmt ab so­fort das Trai­ning.

Wenn’s laft, dann laft’s. Al­ler­hei­li­gen liegt sen­sa­tio­nell an zwei­ter Stel­le. Der Auf­stei­ger ließ selbst ei­nen Straf­stoß (Chris­ti­an Dengg ver­gab in der 33. Mi­nu­te) un­ge­nützt und klebt wei­ter an vor­letz­ter Stel­le fest. Laf­nitz – St. Flo­ri­an Zwei Chan­cen, zwei To­re, das nennt man ma­xi­ma­le Chan­cen­ver­wer­tung von St. Flo­ri­an. Doch Laf­nitz gab nicht auf und wur­de in letz­ter Se­kun­de be­lohnt – Ma­rio Kröpfl traf per Straf­stoß. „Das gibt in un­se­rer Si­tua­ti­on Auf­trieb für die Zu­kunft“, sag­te Laf­nitz-Trai­ner Chris­ti­an Waldl.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.