„Ver­fäl­schung des Wäh­ler­wil­lens“

Kleine Zeitung Steiermark - - PRO & KONTRA -

Han­nes An­d­rosch, In­dus­tri­el­ler, ehe­ma­li­ger Fi­nanz­mi­nis­ter (SPÖ): Man muss un­ter­schei­den zwi­schen ei­nem Wech­sel der Par­tei und ei­nem Wech­sel der Frak­ti­on. Für ei­nen Par­tei­wech­sel kann es sach­li­che Grün­de ge­ben. Die Frak­ti­on zu wech­seln, ist aber ei­ne Ver­fäl­schung des Wäh­ler­wil­lens. Genau ge­nom­men müss­te man dann das Man­dat zu­rück­ge­ben. Zu­min­dest müss­te man die Un­bill ei­nes wil­den Ab­ge­ord­ne­ten hin­neh­men. For­mal ist ein Frak­ti­ons­wech­sel mög­lich, aber mo­ra­lisch ent­spricht das nicht mei­nen Vor­stel­lun­gen. Man soll­te ver­stärkt zu ei­nem per­so­nen­be­zo­ge­nen Wahl­recht kom­men, wo man sei­nem Wahl­kreis Re­chen­schaft ab­le­gen muss.

Hei­de Schmidt,

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.