Graz be­rei­tet Not­quar­tier für 500 Flücht­lin­ge vor

Kleine Zeitung Steiermark - - POLITIK - GÜN­TER PILCH

GRAZ. Bis zu 500 Flücht­lin­ge könn­ten in den nächs­ten Ta­gen in der Gra­zer Mes­se­hal­le A näch­ti­gen. Dar­auf ha­ben sich In­nen­mi­nis­te­ri­um, Land, Stadt und Ro­tes Kreuz ver­stän­digt. Ob die Schlaf­stät­te für die Flücht­lin­ge, die auf dem Weg nach Deutsch­land sind, auch tat­säch­lich ge­nutzt wird, ist bis da­to aber un­klar.

Ges­tern Abend herrsch­te dies­be­züg­lich für ein paar St­un­den Hek­tik. In der An­nah­me, dass be­reits Bus­se mit Flücht­lin­gen aus Wi­en un­ter­wegs sei­en, be­gann das Ro­te Kreuz, in der Mes­se ei­lig Feld­bet­ten auf­zu­stel­len. Doch wie schon vor we­ni­gen Ta­gen bei ei­ner ver­meint­li­chen Zug­fahrt von Asyl­wer­bern nach Graz ba- sier­te auch die­se In­for­ma­ti­on auf ei­nem Miss­ver­ständ­nis. „Das Mi­nis­te­ri­um hat­te den mög­li­chen Be­darf an 500 Schlaf­plät­zen an­ge­mel­det, was von ei­ni­gen als de­fi­ni­tiv auf­ge­fasst wur­de“, heißt es beim Land. Die Bet­ten blei­ben den­noch bis Don­ners­tag ste­hen, falls die Flücht­lin­ge doch noch ein­tref­fen.

Mo­ment der Idyl­le und des klei­nen Glücks: Kin­der be­ka­men ein biss­chen Spiel­zeug spen­diert

In der Gra­zer Mes­se­hal­le A ste­hen jetzt Feld­bet­ten be­reit

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.