Herbst gibt

Recht­zei­tig, be­vor Sport­ler aus al­ler Welt ein­tru­deln, er­hielt ges­tern der Dach­stein-Glet­scher ers­ten Nach­schub an Schnee.

Kleine Zeitung Steiermark - - | STEIERMARK - NOR­BERT SWOBODA

Schlech­tes Wet­ter? Re­gen, Schnee und Käl­te? Viel zu frü­her Win­ter­ein­bruch? Für Ge­org Bliem, Ge­schäfts­füh­rer der Pla­nai-Hoch­wur­zen­Bah­nen, gibt es of­fen­bar kein Wet­ter, mit dem er un­zu­frie­den wä­re. „Wir ha­ben jetzt 20 Zen­ti­me­ter Neu­schnee am Glet­scher, und dem tut das sehr gut. Denn Mit­te Sep­tem­ber kom­men 300 bis 400 Lang­läu­fer aus der gan­zen Welt zum Trai­nie­ren“, ist Bliem über die gest­ri­ge Schnee­pracht am Dach der Stei­er­mark froh. Au­ßer­dem: „Der Glet­scher war schon ganz schwarz“, der ers­te Neu­schnee ver­passt dem höchs­ten stei­ri­schen Berg wie­der ei­ne Art Zu­cker­gla­sur. Ers­te Flo­cken zu­cker­ten ges­tern um die Mit­tags­zeit auch den Hau­ser Kai­b­ling an.

Der Dach­stein-Glet­scher hat heu­er ein schwie­ri­ges Jahr hin­ter sich. Konn­te man im Mai noch von ei­nem Plus von 1,80 Me­tern aus­ge­hen, zer­rann dies buch­stäb­lich in den Mo­na­ten dar­auf. „Die Hit­ze und mehr noch der Re­gen ha­ben dem Glet­scher stark zu­ge­setzt“, sagt Bliem. Zum Teil gin­gen Glet­scher­spal­ten auf, ei­ne Men­ge Si­che­rungs­ar­bei­ten wa­ren not-

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.