Fra­ge­zei­chen

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK - THO­MAS ROSSACHER

Ei­ne Wo­che frü­her als ge­plant star­tet der neue Land­tag in den Herbst – und zum Start stel­len sich gleich 89 Fra­gen (der FPÖ) zum Asyl­we­sen, noch da­zu auf ei­nem Son­der­land­tag. Da heißt es et­wa: „Wur­den sei­tens des Per­so­nals der stei­ri­schen Kran­ken­an­stal­ten Fäl­le ge­mel­det, wo­nach es ver­mehrt zu Be­hand­lungs­pro­ble­men in­fol­ge von Ver­stän­di­gungs­pro­ble­men ge­kom­men ist?“Oder: „Spre­chen Sie sich für ei­ne ab­so­lu­te Höchst­zahl von Un­ter­kunfts­plät­zen für Asyl­wer­ber in der Stei­er­mark aus?“Und: „Wem ge­gen­über ist der Flücht­lings­ko­or­di­na­tor po­li­tisch ver­ant­wort­lich bzw. wei­sungs­ge­bun­den?“

Stimmt schon, man­che die­ser 89 Fra­gen fal­len in die Ka­te­go­rie an­ge­wand­te Zeit­ver­schwen­dung. Und, nicht min­der rich­tig, wenn der Lan­des­haupt­mann be­tont, dass es vor al­lem „ei­ne so­li­da­ri­sche eu­ro­päi­sche Flücht­lings­quo­te braucht. Ös­ter­reich al­lei­ne ist über­for­dert.“nder­seits: Auch Ab­ge­ord­ne­te von SPÖ und ÖVP sind auf ge­wis­se Ant­wor­ten äu­ßerst ge­spannt, da man sie ih­nen bis­her nicht ver­ra­ten hat – und erst recht nicht vie­len Stei­rern.

ASie er­rei­chen den Au­tor un­ter

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.