Dich­te Poe­sie en­det im Pro­se­mi­nar

Für ei­ne teils tol­le An­tritts­ar­beit ern­te­te die neue Volks­thea­ter-Di­rek­to­rin An­na Ba­do­ra nur freund­li­chen Ap­plaus. In je­der Hin­sicht ver­dient.

Kleine Zeitung Steiermark - - KULTUR - FRI­DO HÜT­TER

Die Er­war­tun­gen wa­ren enorm, das neu und wun­der­bar be­stuhl­te und so­mit et­was ver­klei­ner­te Haus bis auf den letz­ten Platz ge­füllt. Un­ter den Pre­mie­ren­gäs­ten fan­den sich Re­gie­kol­le­gen (Da­vid Schal­ko, Pau­lus Man­ker, Harald Si­che­ritz), Schau­spiel­stars (Clau­dia Kot­tal, Bri­git­te und Pe­ter Si­mo­ni­schek, Sandra Cer­vik etc.), Thea­ter­di­rek­to­ren (Ka­rin Bergmann, Her­bert Föt­tin­ger) so­wie Alt­po­li­ti­ker (Jo­sef Taus, Clau­dia Schmied, Han­nes An­d­rosch). Und aus Graz wa­ren rund fünf Dut­zend Fans von An­na Ba­do­ra an­ge­reist. – Man kann al­so sa­gen, dass der gleich­zei­ti­ge Start von An­na Ba­do­ra als Di­rek­to­rin und Re­gis­seu­rin am Wie­ner Volks­thea­ter durch­aus Be­ach­tung fand.

De­ser­teur im Ko­s­tüm

Sie selbst hat­te sich die Lat­te sehr hoch ge­legt: „Fa­sching“, ei­nen Ro­man des zu Un­recht fast ver­ges­se­nen Ger­hard Fritsch (1924 – 1969), hat sie ge­mein­sam mit Roland Ko­berg dra­ma­ti­siert und für die Büh­ne ein­ge­rich­tet.

Er­zählt wird die Ge­schich­te ei­nes (da­zu ge­mach­ten) Au­ßen­sei­ters, der von sei­nen Mit­bür­gern sys­te­ma­tisch ge­quält wird. Bis zu

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.