„Lö­wen­tö­ter“sieht bei sich kei­ner­lei Schuld

Kleine Zeitung Steiermark - - | INTERNATIONAL -

WASHINGTON. Je­ner US-Zahn­arzt, der An­fang Ju­li in Sim­bab­we den be­rühm­ten Lö­wen Ce­cil um­ge­bracht und in­ter­na­tio­nal für Em­pö­rung ge­sorgt hat, will von des­sen be­son­de­rer Be­deu­tung nichts ge­wusst ha­ben. Der 55-jäh­ri­ge Wal­ter Pal­mer be­ton­te, dass bei der Jagd sei­ner An­sicht nach al­les ge­setz­mä­ßig von­stat­ten­ge­gan­gen sei, für ihn sei Ce­cil im Hwan­ge-Na­tio­nal­park ein Lö­we wie je­der an­de­re ge­we­sen. Ein An­walt Pal­mers, der bei dem In­ter­view sei­nes Kli­en­ten mit der „Min­nea­po­lis Star Tri­bu­ne“an­we­send war, hielt fest, dass „kei­ne of­fi­zi­el­len An­schul­di­gun­gen“ge­gen sei­nen Man­dan­ten er­ho­ben wor­den sei­en. Sim­bab­we hat­te nach dem Vor­fall al­ler­dings von den USA die Aus­lie­fe­rung des „Groß­wild­jä­gers“ge­for­dert. Nach sei­ner selbst ge­wähl­ten Auszeit wol­le Pal­mer nun wie­der in sei­ner Pra­xis ar­bei­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.