Hoch­rüs­ten!

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK - BERND HE­CKE

Weil ein Lok­füh­rer zu früh los­ge­fah­ren war, stie­ßen heu­er am 6. Mai in Wald­stein bei Übel­bach auf der ein­glei­si­gen Stre­cke zwei Zü­ge fron­tal zu­sam­men. Die trau­ri­ge Bi­lanz: zwei To­te und meh­re­re Ver­letz­te.

Jetzt wird be­kannt, dass der­sel­be Lok­füh­rer schon 2014 das Si­gnal über­se­hen hat­te. In letz­ter Se­kun­de konn­te da­mals ei­ne Kol­li­si­on ver­hin­dert wer­den. Trotz Zwangs­pau­se, Er­mah­nung und Nach­schu­lung ist es wie­der pas­siert. Mit den be­kann­ten, fa­ta­len Fol­gen.

Nach dem Un­glück kri­ti­sier­te die Ei­sen­bah­ner­ge­werk­schaft das Si­cher­heits­sys­tem der Lan­des­bah­nen hef­tig. Die Un­fall­stre­cke war ja auch auf der Män­gel­lis­te des Ver­kehrs­ar­beits­in­spek­to­rats ver­merkt. eu­te ist die Ge­fahr ge­bannt, sind auf Gleis und Zug Ma­gne­ten in­stal­liert, die für ei­ne Zwangs­brem­sung sor­gen, falls ein Lok­füh­rer zu früh star­tet. Es ist die trau­ri­ge Leh­re aus sol­chen Un­fäl­len, dass man die tech­ni­schen Si­cher­heits­sys­te­me gar nicht hoch ge­nug rüs­ten kann – um auch men­sch­li­ches Ver­sa­gen ab­fan­gen zu kön­nen, be­vor es zur Ka­ta­stro­phe kommt.

HSie er­rei­chen den Au­tor un­ter

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.