„Asyl“für zehn Schlep­per

Gra­zer Jus­tiz­an­stalt soll Häft­lin­ge über­neh­men.

Kleine Zeitung Steiermark - - | STEIERMARK -

GRAZ. Mitt­ler­wei­le sit­zen mehr als 700 Schlep­per in Ös­ter­reich in Un­ter­su­chungs­haft be­zie­hungs­wei­se in Haft ih­re Stra­fe ab. Vor al­lem in der Jus­tiz­an­stalt Ei­sen­stadt stößt man an die Be­las­tungs­gren­ze. „Die ge­hen über“, schil­dert ein Jus­tiz­mit­ar­bei­ter. Des­halb sol­len Ge­fäng­nis­se an­de­rer Bun­des­län­der aus­hel­fen. „Die Jus­tiz­an­stalt Ja­ko­mi­ni hat zehn Plät­ze an­ge­bo­ten“, be­stä­tig­te Man­fred Ul­rich am Di­ens­tag. Da­bei sei man selbst – mit der­zeit rund 540 In­haf­tier­ten – stark aus­ge­las­tet. Das Ge­samt­auf­kom­men be­trach­tet, sei die Schlep­per­kri­mi­na­li­tät aber „ein De­tail am Ran­de“. Das In­nen­mi­nis­te­ri­um setzt frei­lich wei­ter­hin auf Schwer­punkt­kon­trol­len, auch in den Zü­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.