Fisch für den Quer­ein­stei­ger ZUR PER­SON

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIRER- SPORT -

Erich Am­platz, ge­bo­ren am 6. Fe­bru­ar 1960 in Ju­den­burg. Wohn­ort: Lan­gen­lois (NÖ). Er­fol­ge als Tisch­ten­nis­spie­ler: mehr­fa­cher Staats­meis­ter, fünf WM- und ei­ne Olym­pia­Teil­nah­me (1992 in Bar­ce­lo­na). Grün­dung RSC Am­platz 2009. gon­nen“, sagt Am­platz la­chend. Die Ki­los sind mitt­ler­wei­le wie­der her­un­ten, die Lie­be zum Rad­sport ist nach wie vor da. Rund 10.000 Ki­lo­me­ter spult der Prä­si­dent pro Jahr ab, will auch das Rad­team in den nächs­ten Jah­ren zu wei­te­ren Er­fol­gen füh­ren.

Da­für wur­den mit den meis­ten Fah­rern, wie et­wa Ba­jc und dem Slo­we­nen Jan Trat­nik („Oh­ne Le­gio­nä­re geht es nicht“), die Ver­trä­ge be­reits ver­län­gert, ein paar Jun­ge wer­den da­zu­ge­holt. „Ich will im­mer den Stamm hal­ten, das ist viel­leicht auch das Ge­heim­nis des Er­folgs“, sagt Am­platz, der seit sei­ner Kind­heit noch ei­ne Lei­den­schaft hat – das Fi­schen. Sein Be­ruf: Gui­de fürs Flie­gen- und Hu­chen­fi­schen.

Bun­des­li­ga-Sie­ger und Am­platz-Fah­rer An­di Ba­jc (links) und Fe­lix Groß­schart­ner

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.