Mens­dorff und sei­ne „Al­te“

Kleine Zeitung Steiermark - - | ÖSTERREICH -

WI­EN. Nach län­ge­rer Pau­se wur­de ges­tern der Pro­zess um an­geb­li­che Be­ste­chun­gen bei der Ver­ga­be des Funk­sys­tems Te­tron für Blau­licht­or­ga­ni­sa­tio­nen fort­ge­setzt. Ne­ben Ex-Te­le­komFest­netz­chef Ru­dolf Fi­scher sitzt der Lob­by­ist Al­fons Mens­dorf­fPouil­ly auf der An­kla­ge­bank, der für sei­ne Tä­tig­keit rund 1,1 Mil­lio­nen Eu­ro er­hal­ten hat. Die Staats­an­walt­schaft kann kei­ne aus­rei­chen­de Leis­tung er­ken­nen und ver­mu­tet Schmier­geld­flüs­se. Mens­dorff sag­te auf die Fra­ge, war­um er sei­ne Er­kennt­nis­se Fi­scher nicht in des­sen Bü­ro, son­dern in Lo­ka­len mit­teil­te, das ha­be mit sei­ner „Al­ten“zu tun – ge­meint war sei­ne Gat­tin, die ehe­ma­li­ge ÖVP-Mi­nis­te­rin Ma­ria Rauch-Kal­lat. Ih­re Funk­ti­on und sei­ne Ar­beit als Waf­fen­lob­by­ist hät­ten für ei­nen schlech­ten Ruf in den Me­di­en ge­sorgt.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.