Nicht sehr smart

Kleine Zeitung Steiermark - - WIRTSCHAFT - ERNST SIT­TIN­GER

End­lich ein neu­es App­leS­mart­pho­ne! War schon höchs­te Zeit, denn das letz­te wur­de einst 2014 prä­sen­tiert, al­so vor bru­tal lan­ger Zeit. Und na­tür­lich wird wie­der al­les viel bes­ser.

Ei­ne Fra­ge bleibt al­ler­dings of­fen: Brau­chen wir je­des Jahr von je­dem Her­stel­ler ein neu­es Han­dy-Mo­dell? Das Ka­rus­sell aus Res­sour­cenRaub­bau, Fließ­band­pro­duk­ti­on, ri­tu­ell in­sze­nier­tem Kon­sum und bal­di­ger Ent­sor­gung dreht sich im­mer ra­scher. Und das welt­weit: Sa­gen­haf­te 1,44 Mil­li­ar­den Smart­pho­nes wan­dern heu­er laut Markt­for­schern über die La­den­ti­sche.

Wenn sie nach durch­schnitt­lich 2,5 Jah­ren Le­bens­dau­er dann Elek­tro­nik­schrott sind, wer­den nur fünf Pro­zent or­dent­lich ent­sorgt. Der Rest wird in Län­dern wie Ni­ge­ria, Gha­na und Be­nin un­ter Frei­set­zung von Um­welt­gif­ten wie Di­oxin aus­ge­schlach­tet. n Han­dys ver­bau­te Me­tal­le wie Gold, Zinn oder Tan­tal gel­ten üb­ri­gens als „Kon­flikt­me­tal­le“, die Bür­ger­krie­ge fi­nan­zie­ren. Was ist über­flüs­si­ges Spiel­zeug, was ist wirk­lich „smart“? Je­der muss selbst wäh­len, ob er in je­den neu­en, sau­ren Ap­fel beißt.

ISie er­rei­chen den Au­tor un­ter

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.