Gan­zes

Flücht­lings­strom schwillt wei­ter an. Ges­tern stopp­ten ÖBB we­gen Eng­päs­sen Zü­ge aus Un­garn. Die De­bat­te um Asyl­plät­ze in Ös­ter­reichs Ge­mein­den nimmt nun Fahrt auf.

Kleine Zeitung Steiermark - - | POLITIK - BERND HE­CKE

Seit der Nacht auf ges­tern herrsch­te in Ni­ckels­dorf, am Wie­ner West­bahn­hof und auch in Graz hek­ti­sche Be­trieb­sam­keit. Die Zah­len än­der­ten sich vom frü­hen Mor­gen an stünd­lich. Seit Mit­ter­nacht wa­ren 2500 Men­schen auf der Flucht nach Wi­en ge­kom­men, 620 wa­ren in Graz auf Zwi­schen­stopp, ehe sie in Zü­gen wei­ter nach Deutsch­land reis­ten. Da ver­mel­de­te man in Ni­ckels­dorf schon 3700 wei­te­re Flücht­lin­ge, die im Bur­gen­land war­te­ten.

Längst wa­ren da den ÖBB die Son­der­zü­ge aus­ge­gan­gen, hat

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.