Wahl

La­bour steht vor rui­nö­ser Par­tei­kri­se: Am Sams­tag könn­te ein Ul­tra­lin­ker der Chef der La­bour­Par­tei wer­den. To­ny Blair und Co. war­nen, Kon­ser­va­ti­ve rei­ben sich die Hän­de.

Kleine Zeitung Steiermark - - | POLITIK -

Die bri­ti­sche La­bour-Par­tei rüs­tet sich für die schwers­te Kri­se ih­rer Ge­schich­te und die mög­li­che Spal­tung.

Am Sams­tag dürf­te nach ei­nem Füh­rungs­wahl­kampf, der zwi­schen Far­ce und Dra­ma schwank­te, der Ul­tra­lin­ke Je­re­my Cor­byn zum Par­tei­chef ge­kürt wer­den.

Der 66-Jäh­ri­ge hat­te in sei­ner 32-jäh­ri­gen Zeit als Un­ter­haus­ab­ge­ord­ne­ter nie ein Re­gie­rungs­oder Par­tei­amt in­ne und galt als un­be­re­chen­ba­rer Dau­er­re­bell. Nun soll er of­fi­zi­el­ler bri­ti­scher Op­po­si­ti­ons­füh­rer wer­den – der

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.