Je­re­my und wie er die Welt sieht

Am Sams­tag dürf­te Je­re­my Cor­byn (66) bri­ti­scher La­bour-Chef wer­den.

Kleine Zeitung Steiermark - - TRIBÜNE - MAT­THI­AS THI­BAUT, LON­DON

Ver­staat­li­chung der Ei­sen­bah­nen, Wie­der­er­öff­nung von Berg­wer­ken, un­be­schränk­te Auf­nah­me von Flücht­lin­gen, Ab­schaf­fung der bri­ti­schen Atom­waf­fen, Schul­den­er­lass für Grie­chen­land, „und an­de­re Län­der, die es brau­chen“– das sind nur ei­ni­ge der For­de­run­gen, mit de­nen Je­re­my Cor­byn, 66-jäh­ri­ger Kan­di­dat für das va­kan­te Amt des bri­ti­schen La­bour-Chefs, die Welt in Ord­nung brin­gen will.

So, wie er das mit hart lin­ken An­sich­ten tut, seit er 1983 ins Un­ter­haus ein­zog, um für Ge­rech­tig­keit, So­zia­lis­mus und Men­schen­rech­te in der gan­zen Welt zu kämp­fen.

Für den Bart­trä­ger im bei­gen Rent­ner­ano­rak, der un­term Hemd statt schi­cken T-Shirts die alt­mo­di­schen Ru­der­lei­berl trägt, er­füllt die EU oh­ne­hin nur „die Be­dürf­nis­se der Groß­un­ter­neh­men“. Es war ei­ne Über­ra­schung, tier­te das Ma­ga­zin „Spec­ta­tor“ei­nen La­bour-In­si­der. Cor­byns Kan­di­da­tur lös­te fast ei­ne Art Volks­be­we­gung aus: „Cor­byn­ma­nia“. Tau­sen­de dräng­ten sich in sei­ne Ver­samm­lun­gen, auf de­nen er die re­vo­lu­tio­nä­ren Re­den hielt, die er als Alt­so­zia­list seit 20 Jah­ren de­kla­mie­ren kann.

Der „Dai­ly Te­le­graph“, Leib­blatt der To­ry-Rech­ten, gab sei­nen Le­sern An­wei­sung, wie sie für 3 Pfund La­bour-Mit­glied wer­den und an der Wahl teil­neh­men kön­nen. „Hel­fen Sie, dass der bär­ti­ge, so­zia­lis­ti­sche Wäh­ler­schreck nächs­ter La­bour-Füh­rer wird und die Par­tei in den Un­ter­gang führt.“

Ges­tern be­haup­te­te der hoch an­ge­se­he­ne La­bour-Po­li­ti­ker Alan John­son, Cor­byn wol­le ei­gent­lich gar nicht La­bour-Füh­rer wer­den: „Der Letz­te, der da­mit rech­ne­te, die­sen Job zu be­kom­men, und ihn will, ist Je­re­my selbst.“

Je­re­my Cor­byn ist die Über­ra­schung im Ren­nen um die La­bour-Füh­rung

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.