Feu­er und Flam­me für Denkmäler

Am 27. Sep­tem­ber wer­den ös­ter­reich­weit 230 Denkmäler prä­sen­tiert.

Kleine Zeitung Steiermark - - | STEIERMARK -

WI­EN, GRAZ. Beim heu­ri­gen Tag des Denk­mals am kom­men­den Don­ners­tag geht es heiß her: „Feu­er und Flam­me“lau­tet das Mot­to des Gro­ßevents, das ös­ter­reich­weit 230 Ob­jek­te zu­gäng­lich macht, die sonst oft­mals den Au­gen der Öf­fent­lich­keit ver­bor­gen blei­ben. Pas­send zum Ti­tel gibt es Feu­er­shows, Brand­übun­gen und the­ma­tisch pas­sen­de Füh­run­gen, kün­dig­te Bun­des­denk­mal­amts­che­fin Bar­ba­ra Neu­bau­er ges­tern an.

„Ziel ist es, die brei­te­re Öf­fent­lich­keit mit die­ser Ak­ti­on zu er­wi­schen“, un­ter­strich Neu­bau­er: „Wenn die Öf­fent­lich­keit nicht hin­ter ih­rem kul­tu­rel­len Er­be steht, wer­den wir uns schwer­tun, es zu er­hal­ten.“Das gel­te nicht nur in fi­nan­zi­el­ler, son­dern auch in ide­el­ler Hin­sicht. Auch in der ak­tu­el­len Flücht­lings­si­tua­ti­on sei die Selbst­ver­ge­wis­se­rung durch den Er­halt des kul­tu­rel­len Er­bes von ent­schei­den­der Be­deu­tung: „Man kann nur je­man­den neu auf­neh­men, wenn man selbst weiß, wo man steht.“

In der Stei­er­mark wird in Ko­ope­ra­ti­on mit Frei­wil­li­gen an mehr als 20 Stand­or­ten „ein un­ter­halt­sa­mes An­ge­bot in­ter­es­san­ter, feu­ri­ger The­men“ge­bo­ten, ver­spricht Lan­des­kon­ser­va­tor Chris­ti­an Brug­ger. Nach ei­nem Auf­takt in Schloss Eg­gen­berg mit Cand­le-Light-At­mo­sphä­re lo­cken un­ter an­de­rem At­trak­tio­nen rund um den Erz­berg und den his­to­ri­schen Ta­bak­an­bau in der Süd­ost­stei­er­mark. Es gibt his­to­ri­sche Zug­fahr­ten, Schmie­de­häm­mer und Rauch­kü­chen.

Im Vor­jahr zähl­te man ös­ter­reich­weit beim Tag des Denk­mals über 70.000 Be­su­cher. Ob die­se Mar­ke heu­er zu hal­ten ist, ist of­fen, zu­mal die Zahl der ge­öff­ne­ten Ob­jek­te von rund 270 auf 230 ge­sun­ken ist.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.