„Die Stei­rer sind al­le

Oh­ne „Ver­bands­zeug“kein Auf­stei­rern! Nicht we­ni­ger als ein Dut­zend stei­ri­sche Volks­kul­tur­ver­bän­de brin­gen am Sonn­tag, 20. Sep­tem­ber, die Quint­es­senz des Stei­ri­schen in Be­we­gung und zum Klin­gen.

Kleine Zeitung Steiermark - - | STEIERMARK -

Gös­ser-Ver­kaufs­di­rek­tor Ro­nald Zent­ner: „Gös­ser ist seit Jah­ren tra­di­tio­nel­ler Part­ner von Auf­stei­rern. Wir freu­en uns auch heu­er wie­der dar­auf, das Fest mit sei­nen Sch­man­kerln, sei­ner Ge­müt­lich­keit und der un­ge­zwun­ge­nen At­mo­sphä­re un­ter­stüt­zen zu kön­nen.“

Ja, die Stei­rer hal­ten zu­sam­men. Das lässt sich nicht nur aus der Ge­samt­zahl der in der Stei­er­mark exis­tie­ren­den Ver­bän­de schlie­ßen. Auch beim Auf­stei­rern sind die Volks­kul­tur­ver­bän­de voll da­bei!

Und der Ein­fluss, den die­se Ver­bän­de auf das Fest ha­ben, der wird am Sonn­tag, 20. Sep­tem­ber, un­über­seh- und un­über­hör­bar sein. In der Stadt­pfarr­kir­che lädt das am Sonn­tag um 17 Uhr zum ge­mein­sa­men And­achts­jo­deln. Mit­ma­chen kann je­der – auch wer nicht jo­deln kann.

Laut­stark beim Auf­stei­rern ver­tre­ten ist auch der

der es sich zum Ziel ge­setzt hat, den Ch­or­ge­sang un­ter be­son­de­rer Be­rück­sich­ti­gung des stei­ri­schen Lied­gu­tes zu he­gen und zu pfle­gen. Die ein­zel­nen Chö­re die­ses Chor­ver­bands (ins­ge­samt sind es stei­er­mark­weit rund 400!) sind an al­len Ecken und Plät­zen zu hö­ren.

Und or­dent­lich „Fest hal­ten!“ist auch an­ge­sagt, wenn der mit ei­ner De­le­ga­ti­on sei­ner rund 19.000 ak­ti­ven Mit­glie­der das 150-Jahr-Ju­bi­lä­um der Blas­mu­sik­ka­pel­le Oberzeiring fei­ert. Wo genau? Im­mer den Oh­ren nach!

Mehr auf die Wa­deln als die Stimm­bän­der ha­ben es

und der auf die

ab­ge­se­hen, die den Auf­stei­rern-Be-

Auf­stei­rern kann auch lehr­reich sein: Ein Dut­zend stei­ri­sche Volks­kul­tur­ver­bän­de brin­gen Be­su­chern Tan­zen, Sin­gen, Jo­deln und al­tes stei­ri­sches Hand­werk bei su­chern auf dem Tum­mel­platz und auf dem Fär­ber­platz Nach­hil­fe in Sa­chen Stei­rer­tän­ze ge­ben. Und sel­ber tan­zen wer­den sie na­tür­lich auch.

Wei­te­re bei Auf­stei­rern ak­tiv mit­wir­ken­de Ver­bän­de sind

– der stei­ri­sche Mu­se­ums­ver­band, das

(dort ler­nen Sie al­tes Hand­werk wie Klöp­peln oder die Her­stel­lung von Zaunsta­ke­ten nä­her ken­nen), das das

(die­ses prä­sen­tiert in Ko­ope­ra­ti­on mit dem Trach­ten­aus­stat­ter Fink aus Grat­korn Trach­ten), das

die und der Man sieht, ein Be­such bei Auf­stei­rern ist nicht nur ge­nuss- son­dern auch durch­aus lehr­reich. Aber nicht nur von den Volks­kul­tur­ver­bän­den kann man sich et­was ab­schau­en: Die Schuh­ma­cher­meis­ter von zei­gen den Auf­stei­rern-Be­su­chern in der Her­ren­gas­se, wie ech­te Meis­ter­schu­he her­ge­stellt wer­den. Schritt für Schritt wird er­klärt und vor­ge­zeigt, wie ein hand­ge­fer­tig­ter Schuh ent­steht.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.